Berichte

Maisingen und -tanzen TG Sissach

Für drei Tage lautete in Sissach das Motto "schweiz bewegt", die TG Sissach spielte dabei auch eine Rolle.

In Sissach fand an diesem Wochenende der Sportanlass „schweiz bewegt“ statt und das Maisingen und –tanzen war darin integriert. Aus diesem Grunde sollte der traditionelle Gottesdienst mit Maisingen von der Kirche in die Begegnungszone verlegt werden. Daraus wurde nichts, die unsichere Wetterlage zwang Pfarrerin Béatrice Lutz mit dem Gottesdienst wie gewohnt in der Kirche zu verbleiben. Etwas war trotzdem anders als in den Vorjahren, die OLK ersetzte die Orgel, was wunderbar zu den vorgetragenen Volks- und Jodelliedern passte. Vor besetzten Kirchenbänken gaben der Chor und die OLK dem Gottesdienst eine frühlingshafte Note. Da wurden vor allem die Gefühle bewegt und die Gottesdienstbesucher zeigten es mit spontanem Applaus. Nach dem Ausgangsspiel verschob sich die Trachtengruppe samt OLK in die Begegnungszone, wo die Tanzgruppe mit Kindern zum Maitanz bereit war.

Vor zahlreich erschienenem Publikum tanzten und sangen die „Trachtelüt“ abwechslungsweise. Der Tanz „Heidiland“, der Kindertanz „Mir Senne heis luschtig“, das Jodellied „Früehligskonzert“ und natürlich das „Sissacherlied“ wurden unter anderem vor der Dorfkulisse vorgetragen. Krönender Abschluss war wie immer, der mit Spannung erwartete Bändertanz. Da konnte man schon etwa hören „hoffentlich git’s kei Gnusch“, aber wie könnte es anders sein, er gelang perfekt und erhielt den verdienten Applaus.

Im Rahmen von „schweiz bewegt“ hätte nun die Trachtengruppe „Volkstanz für alle“ angeboten um „Bewegungsminuten“ zu sammeln. Aber eben hätte, wenn nicht genau zu diesem Zeitpunkt ein heftiger Platzregen über Sissach niedergegangen wäre. Die OLK hatte gerade genügend Zeit um mit ihren Instrumenten ins Trockene zu gelangen und die „Trachtelüt“ flüchteten in alle Richtungen unter ein schützendes Dach. Das wäre ein tolle Gelegenheit gewesen, um den Anwesenden den Volkstanz näher zu bringen. Leider hat uns Petrus einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Wieder trocken und frisch gestärkt gingen wir den kurzen Weg ins Altersheim „Mülimatt“, um dort ein wenig für Frühlingsstimmung zu sorgen. Die Bewohner samt Heimleitung erwarteten uns schon. Eine besondere Freude konnten wir dem älteren Publikum mit den Kindertänzchen bereiten. Ein dankbares Publikum genoss den volkstümlichen Sonntagnachmittag mit Tanz und Gesang. Zum Ausklang unseres schönen Maianlasses wurden wir vom „Mülimatt“ mit einem reichhaltigen Apéro verwöhnt.

MaHa

Fotos: Peter Hauser und Marianne Hauswirth






































































zurück

^ top
 
   realisiert durch
   promolution 2003
Home
Über uns
Berichte
Archiv
Kontakte
Ortsgruppen
Kalender
Trachten
Trachtenbörse
Links
E-Mail