Berichte

Maisingen und -tanzen TG Sissach

Das Frühlingserwachen in der Begegnungszone Sissach

An diesem Sonntagmorgen, mit seinem Nebel, sah es nicht nach einem Maientag aus. Der Chor war trotzdem festlich gestimmt und eröffnete das Maisingen und –tanzen mit geistlichen und frühlingshaften Liedern in der Reformierten Kirche. „Juchzed und Singed“, „Du himmlische Vater“ und „Der Herr ist mein Hirte“ erklang in die gut besetzte Kirche. Das letztere Lied wurde von Pfr. Plattner für den Predigtext übernommen.

Die frisch vorgetragenen Lieder „Frühlingslüftli“ und „Im Maien“ schienen tatsächlich bis nach draussen geklungen zu sein. Denn nach der Kirche lachte uns die Frühlingssonne entgegen.

In der Begnungszone spielte eine frohgelaunte OLK und die Jüngsten begannen das bunte Programm mit dem Tänzli „E Rösslifahrt dürs Tal“. Die Erwachsenen folgten mit dem Tanz „Läckerli Trabanten“, dieser Schottisch hat mit den Banntagschützen zu tun und wurde einst von Urs Mangold komponiert. So durften die anwesenden Schützen einen Tag nach dem Banntag nochmals ihre Salven abfeuern.

Die Tänzerinnen und Tänzer drehten sich zu „Walzer us dr Rosezyt“ und „Uf em Rossbodä“. Mit dem „Güggelwalzer“, „Vorwärtsmarsch“ und „Gygeli, Gygeli, Brotisbei“ erheiterten die Kinder das zahlreich anwesende Publikum. Leicht und beschwingt wurde in den Frühling getanzt.

Dazwischen sang der Chor heiter seine Frühlingslieder und die Jodlerinnen waren höchst aktuell mit dem Jodellied „Hoffe uf di warmi Zyt“.

Der Bändertanz begleitet von Kapelle und Chor klappte bestens und bildete den krönenden Abschluss in der Begegnungszone.

Beim gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Sonne wurde die langjährige und verdiente Sängerin Bethli Weitnauer von Hanspeter Misteli mit einem Blumenstrauss in den „sogenannten Ruhestand“ verabschiedet.

Weiter ging es im Altersheim Mülimatt, wo die Bewohner uns willkommen hiessen. Wir brachten ihnen einen Strauss Tänze und Frühlingslieder mit. So kehrte auch bei ihnen der Frühling ein. Mit einem, vom Heim offerierten, Apéro, ging der schöne Frühlingsbrauch dem Ende entgegen.

MaHa

Fotos: P. Hauser, Hp. Misteli, M. Hauswirth



































































zurück

^ top
 
   realisiert durch
   promolution 2003
Home
Über uns
Berichte
Archiv
Kontakte
Ortsgruppen
Kalender
Trachten
Trachtenbörse
Links
E-Mail