Berichte

VTK Reinach - Maibaumfeier in Reinach

Am Sonntag 4. Mai 2014 lud die Bürgergemeinde Reinach wie gewohnt zur Maibaumfeier auf dem Ernst Feingenwinter-Platz ein.

Die Sonne schien freundlich und der mit Tischen und Bänken umrundete und mit einem Kranz geschmückte Maibaum stand bereit zum Fest. Zwar hing der Kranz noch etwas krumm am Baum, die zahlreichen Festbesucher schien dies jedoch nicht zu stören. Um 16.00 Uhr zogen der Jodlerklub Reinach, der Volkstanzkreis Reinach, die Kindertanz-gruppe Birsfelden-Muttenz sowie die Oedeburger Holzmusig, angeführt vom Fähnrich der Bürgergemeinde mit seinen Ehrendamen auf den Platz.. Das Duo der Alphornbläser Surbaum untermalte diesen Einzug mit ihren kraftvollen Naturtönen.

Es folgte ein lustiger Kinderreigen, mit den schmuck in Tracht gekleideten Kindern. Liebevoll von Andrea Weber angeführt, unterstützt von Vroni Seitz, Mutter von 2 Tanzkindern, zeigten sie uns auch einen fröhlichen Rösslitanz. Was diese Knöpfe uns doch für Freude bereiteten - unbeschwert und mit viel Einsatz tanzten sie zur Musik. Die Melodie mit der Klarinette aus dem Hühnerhof und der Kindertanz dazu waren köstlich. Ja sogar der Kranz stand plötzlich wieder ganz waagrecht am Baum. Zum Abschluss des Kinderprogramms sangen die Kinder, unterstützt von ein paar Erwachsenen und Mitgliedern des Jodlerklubs, das fröhliche Lied “Freu di uf ne schöne Tag“.

Der Jodlerklub trug sodann zwei Lieder vor, die ganz zur Jahreszeit passten: „I freu mi“ und „dr Mai isch uf d’Alpe cho“. Danach folgte ein Vortrag des Alphorn-Duos. Anschliessend zeigte der Volktanzkreis Reinach die Tänze „s’Wunder“ und „Früehligswalzer“, begleitet von der Oedeburger Holzmusig. Es dürfte wohl nur wenigen Festbesuchern aufgefallen sein, wer denn die erste Klarinette spielte. Da der Leiter der Kapelle (Werner Amati, Klarinette) verhindert war, sprang der schweizweit bekannte und mehrfach ausgezeichnete Volksmusiker Urs Mangold ein, schlicht ein Leckerbissen für Eingeweihte.

Abwechselnd trugen der Jodlerklub, die Alphornbläser sowie der Volkstanzkreis ihre Darbietungen vor, bis es dann nach Ansage von der verantwortlichen Bürgerrätin Daniela Grieder zum „Bändelitanz“ kam, für uns Volkstänzer Bänder-Tanz. Die Kinder übergaben die Bänder an die Tänzerinnen und Tänzer und die kleine Alena hat das bei mir prima gemacht. Das durch die Bänder erzeugte Muster am Baumstamm erfreute alle und gelang perfekt.

Anschliessend zeigte der Volkstanzkreis noch den Tanz „Dubbelspan“ aus Belgien und „Show off your lady“ aus den USA. Der „Meyetag“ und das „Nachtbuebelied“ vom Jodlerklub mit entsprechend neuzeitlicher Bewegungs-Choreographie gelangen vorzüglich. Die Jodel-Einsätze der Damen erfrischten und erfreuten die Zuhörer. Natürlich spielte die Oedeburger Holzmusig noch das Baselbieter-Lied, intonierten aber als Ausgleich auch „z’Basel am mym Rhy“.

Wie immer wurden die Festgäste mit Bratwurst/Klöpfer, Getränken und einem grossen Kuchen-Angebot vorzüglich verwöhnt. Den Damen und Herren von der Buurezunft danken wir für ihren tadellosen Einsatz. Im Sonnenschein verweilte die Festgemeinschaft noch beim Gespräch untereinander auf dem trotz von wuchtigen Bau-Containern begrenzten Platz. Man hat mir versichert, dass hier kein Hochhaus gebaut wird. Die Maibaum-Feier 2015 ist also gesichert.

Pascal de Bros
Fotos Franz Sprecher










































































zurück

^ top
 
   realisiert durch
   promolution 2003
Home
Über uns
Berichte
Archiv
Kontakte
Ortsgruppen
Kalender
Trachten
Trachtenbörse
Links
E-Mail