Berichte

Volksmusikfestival Altdorf 2014

Am Volksmusikfestival in Altdorf darf Urs Mangold mit seiner OLK in der Innerschweiz das Baselbiet näher vorstellen. Unterstützt wird er dabei von der Kantonalen Tanzgruppe unter der Leitung von Astrid Heinzer.

Unter der gewohnt gekonnten und professionellen Moderation von Urs wechseln sich Volkstänze, Musizieren, freies Tanzen und Singen in einem anspruchsvollen, einstündigen Programm ab. Getanzt werden Chirsipfäffer, Walzer us der Rosezyt, Bölchegschpängscht, Rägeschottisch, Mir wei luege und Gurnigel-Polka. Dazwischen sind Haudäge-Galopp, Der Geissbock schtinkt (von den 3 Tenören stimmgewaltig unterstützt), Im 7. Himmel, Schmuus-Walzer, Patronetäsche und Früehligswalzer zu hören. Zu Hau der Chatz der Schwanz ab, Im Tannewald und Tricolore wird das Publikum zum Tanzen ermuntert.

Im Zentrum des ganzen Geschehens steht ein mächtiger, 8 Meter hoher Maibaum. Und so wird dem Publikum zum krönenden Abschluss der Bändeltanz vorgeführt. So eindrücklich das ganze Programm, so eindrücklich auch die Vorbereitungen und das Zusammenspiel einzelner Trachtengruppen für den Maibaum. Vom Waldenburgertal kamen Sockel und Eierkranz, von Muttenz die Röseli im Baum und vom Leimental die Bändel. 4 kräftige Hände aus Niederdorf und Muttenz haben dafür gesorgt, dass die Tanne rechtzeitig bereit stand. Ein ganz spezieller Dank geht an Alois Gabriel, den künstlerischen Leiter des Festivals. Er hat uns die riesige Tanne aus dem Forst von Altdorf organisiert und kostenlos zur Verfügung gestellt.

SB































































zurück

^ top
 
   realisiert durch
   promolution 2003
Home
Über uns
Berichte
Archiv
Kontakte
Ortsgruppen
Kalender
Trachten
Trachtenbörse
Links
E-Mail