Berichte

TG Gelterkinden und Umgebung - Auf zum Maibaum - mit Schülern



Am Dienstag 5. Mai hat die Klasse 1q der Sekundarschule Gelterkinden den traditionellen Bändertanz um den Maibaum aufgeführt. Dazu sangen die Schüler und Schülerinnen der Primarklassen 4c und 1c das Baselbieterlied. Begleitet wurden die jungen Tänzer und Tänzerinnen von einer ad hock Kapelle.
Nach intensivem Proben stieg die Freude am Umgang mit dem Seidelbändel und die Schritte passten immer besser zum Takt der Musik. Beim Auftritt tanzten alle mit viel Freude das „Geflecht“ dem Stamm entlang und auch das “Netz“ hat fehlerfrei geklappt. Dieser Auftritt wird uns noch lange in Erinnerung bleiben!

Corinne Lea Berger 1q

Ergänzend hält Sarah Berger-Bolzli, Tanzleiterin der Trachtengruppe Gelterkinden und Umgebung, zu diesem Anlass fest:

Tanzen steht auf dem Lehrplan der ersten Sekundarschulklasse! Das ist doch eine sehr erfreuliche Nachricht. Der Singlehrer nahm mein Angebot an, mit den Schülern den Bändertanz zu lernen, und so lernten die Kinder in fünf Lektionen den Tanz. Erstaunlicherweise war nicht das Flechten vom Netz die Schwierigkeit, sondern das Gehen im Takt. Und dies, obwohl 17 der 20 Schülerinnen und Schüler mindestens ein Instrument spielen. Das hat mich dann doch sehr erstaunt. Trotzdem kamen die Bändel schon in der ersten Lektion in Aktion, denn auch der Umgang mit den Bändeln will geübt sein. Nach und nach kamen ein weiterer Teil vom Tanz, neue Schritte und Tanzfassungen dazu. Was für uns selbstverständlich erscheint, ist jedoch langer Übung zuzuschreiben. So war es eine Herausforderung, immer zu wissen wo links und rechts und wo die linke oder rechte Hand ist.

Am 5. Mai war es dann soweit: Um 11 Uhr trafen sich Livemusik und die Tanzklasse im neuen Altersheim Gelterkinden. Die Musikanten, die in dieser Formation noch nie miteinander musiziert hatten, legten die wohlklingende Grundlage für die Hauptprobe. Und siehe da: Das Flechten verlief reibungslos und konnte auch ohne Knoten wieder entflochten werden. Auch das Netz gelang den Kindern schön regelmässig, obwohl zwei Kinder jeweils noch eine Extrapirouette drehten. Aber auch sie haben dann noch gelernt „sich mit den Augen“ zu halten.

Jetzt stand unserem Auftritt am Nachmittag nichts mehr im Weg. Um halb zwei füllte sich das Altersheim. Zwei Primarschulklassen hatten das Baselbieterlied gelernt und sangen kräftig zur Musik. Dem Publikum hat die Darbietung sehr gefallen und so wurde der ganze Bändertanz gleich nochmals aufgeführt.

Nun dürfen die Kinder eine schöne Erinnerung an unser Brauchtum, welches eng mit der Geschichte von Gelterkinden (Seidenbandfabrik) verknüpft ist, mitnehmen.






















zurück

^ top
 
   realisiert durch
   promolution 2003
Home
Über uns
Berichte
Archiv
Kontakte
Ortsgruppen
Kalender
Trachten
Trachtenbörse
Links
E-Mail