Berichte

Maitanzen am Muttertag mit der TG Gelterkinden


Ja, Petrus muss wohl ein Gelterkinder gewesen sein! So liess er auch für das diesjährige Maitanzen am Muttertag die Sonne scheinen.



Um 9 Uhr trafen wir uns zum Eintanzen in der angenehm kühlen reformierten Kirche in Gelterkinden. Danach sorgte unser Trachtenkommissionsmitglied Marianne Gysin dafür, dass wir alle „rächt aagleit“ sind. Fachfrauisch faltete sie die Seidentücher der Festtagstrachten und auch Messer und Haften wurden in die richtige Reihenfolge gebracht. Danke, Marianne!

Nach dem Erklingen der Kirchenglocken tanzten wir mit dem Rägeli-Walzer durch den Kirchgang, vor der ersten Bankreihe über die Stufen in den Chor. Als zweiten Tanz machten wir die Nuss-Schoggi-Mazurka. Bestimmt hat manche Mutter heute auch etwas Schoggiges bekommen. Musikalisch begleitet hat uns die Organistin Alexandra Weidlich und bei drei Tänze spielte Jasmin mit ihrer Flöte zur Orgel.

Nach der Begrüssung durch Herrn Pfarrer Hub und einem Lied tanzten wir weiter die Schüpfener-Masulka und La valse des costumes. Auch eine Quadrille stand auf unserem Programm: L’ Eveillée. Weiter folgten Il valser nel bosco und La Murinella.

Nach dem Gottesdienst empfing uns der Helferkreis mit einem gluschtigen Apéro. Bei strahlend blauem Himmel tanzten wir noch den Grüezi-Schottisch, dr Summervogel und den Walzer us dr Rosezyt. Zum Abschluss tanzten wir mit dem Publikum den Alewander im grossen Kreis.

S.B.





























zurück

^ top
 
   realisiert durch
   promolution 2003
Home
Über uns
Berichte
Archiv
Kontakte
Ortsgruppen
Kalender
Trachten
Trachtenbörse
Links
E-Mail