Warning: file_get_contents(http://freegeoip.net/csv/54.80.83.123) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in D:\home\toive\www_trachten-bl\inc\db_var.inc.php on line 5
Trachtenvereinigung Baselland - Berichte










Berichte

Heimatabend TG Sissach 12./13. November

"E Zytreis" so lautete das Motto des Heimatabends der Trachtengruppe Sissach zu ihrem 90. Geburtstag. In der Oberbaselbieter Zeitung hat URSI ROTH den Anlass festgehalten.

An ihrem Heimatabend feierte die Trachtengruppe Sissach mit ihrem Publikum den 90. Geburtstag. Mit einem lüpfigen Ländler eröffnete die Oberbaselbieter Ländlerkapelle unter der Leitung von Urs Mangold den Abend. Fröhlich schwangen die Röcke der Tänzerinnen der Trachtentanzgruppe unter der Leitung von Hanni Misteli. Der Tanz „Jubiläumsschottisch“ passte perfekt zu diesem Anlass.

Präsident Hanspeter Misteli hiess die Gäste willkommen und Christoph Rudin führte mit Anekdoten aus dem 90 jährigen Vereinsleben durch den Abend. Mit dem Lied „Büebel, wenn de meitele witt …“ stieg der Trachtenchor, unter der Leitung von Thomas Hermann, in das Programm.

Die Kinder konnten es kaum erwarten auf die Bühne zu treten. Ihr erster Tanz hiess „z’Oberägeri am Chindertrachtefäscht“. Christine Sutter ist ihre Leiterin.

Am diesjährigen Trachtenabend wurden Lieder und Tänze aufgeführt, die schon etwas in Vergessenheit geraten sind. So hatte das vorgetragene Baselbieter Lied eine ungewohnte Melodie. Zu dem Tanz „D ‘Läckerli-Trabante“ von Ruth Nebiker geschrieben, vernahm das Publikum die herrliche Entstehungsgeschichte. Einer dieser Trabanten war gar auf der Bühne.

Eine Herausforderung war das Lied „Freude am Leben“. Der Trachtenchor meisterte dies perfekt und erhielt grossen Applaus. Den Abschluss des ersten Teils boten die drei Gruppen zusammen. S’Träumli, das bekannte Lied der Boss Buebe, liess die Trachtenleute beschwingt über die Bühne tanzen und der Chor sang zur rassig gespielten Melodie.

Pause, Zeit für einen Schwatz mit dem Tischnachbar oder sich mit einem feinen Essen aus der Küche der „Wolfloch-Clique“, verwöhnen zu lassen.

Theater „Bäre uf de Alp“
Eine urige Alphütte, Würste und Speck über dem Kamin, daneben ein grosses „Chäschessi“. So präsentierte sich das Bühnenbild. Zwei Bären, die auf der Alp herumstrolchten, ein verrückter Manager, der seine Träume von einem Event-Park auf der Alp verwirklichen wollte. Die lustige Reporterin Jacqueline, die schiessfreudige Bäuerin Fridi sowie die zwei Söhne Wisi und Bruno, brachten „Ägschen“ auf die Bühne. Älpler Bärti nahm es gelassen und rührte in seinem „Chäschessi“. Als die hübsche Tierärztin die Schrotkugel aus dem Hinterteil des Managers operierte, auf dem Küchentisch, verging diesem das Alpleben gründlich und begrub seine Pläne.
Mit ihrem lustigen Theater erfreuten die Spielerinnen und Spieler Gross und Klein.

Zur Geburtstagsfeier spielte die Oberbaselbieter Ländlerkapelle noch zum Tanz auf. Am Sonntagnachmittag wurde nochmals, gesungen, gespielt und getanzt. Ein schöner Geburtstag.

URSI ROTH

Fotos: Verschiedene






























































zurück

^ top
 
   realisiert durch
   promolution 2003
Home
Über uns
Berichte
Archiv
Kontakte
Ortsgruppen
Kalender
Trachten
Trachtenbörse
Links
E-Mail